BRENN.Punkt Abendmahl –

The Burning Supper

The Burning Supper, Julia Bornefeld 2012, 360 x 605 x 40 cm,  Digitaler Pigmentdruck / Diasec, Verkohlter Holzrahmen,  Courtesy: Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck / Wien

Ausstellung: The Burning Supper

 

Julia Bornefeld 2012; Courtesy: Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck /Wien


Im Rahmen von BRENN.Punkt Abendmahl - The Burning Supper
Mit Unterstützung von Kunststiftung NRW und DB Schenker

 

Die zeitgenössische Fotoinstallation „The Burning Supper“ der Performance-­ und Installationskünstlerin Julia Bornefeld über­setzt das berühmte Wandgemälde „Das letzte Abendmahl“  Leonardo da Vincis in die Gegenwart. Ziel der Veranstaltungsreihe, die am 04.03. um 15:00 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung und einem Podiumsgespräch zu religiösen Bilderwelten eröffnet wird, ist es, in einen Diskurs zwischen Kunst und Religion zu treten und die aktuellen Entwicklungen inter-religiöser Auseinandersetzungen  zu reflektieren, die auch in und durch religiöse Bilderwelten geführt werden. 

 

Veranstaltungsort: Kreuzeskirche

 

Öffnungszeiten:

Mi 12.00 - 19.00 Uhr

Fr 12.00 - 19.00 Uhr

Sa 11.00 - 18.00 Uhr (am 04.03. ab 15.00 Uhr)

So 10.00 Uhr - 14.00 Uhr (bis 11.15 Uhr Gottesdienst).

Bei Vermietung oder Veranstaltungen bleibt die Kirche geschlossen.

 

Eintritt frei

SA 04.03.  bis  DO 13.04.2017  Kreuzeskirche

Eröffnung der Veranstaltungsreihe BRENN.Punkt Abendmahl – The Burning Supper mit der Vernissage zur Ausstellung und einem Podiumsgespräch zu religiösen Bilderwelten im Rahmen von 

 

Mit Unterstützung von Kunststiftung NRW und DB Schenker


Teilnehmer der Podiumsrunde: 
Julia Bornefeld (Künstlerin, Berlin/Bruneck) 
Prof. Dr. Markus Tiwald (Professor für „Biblische Theologie und ihre Didaktik/Schwerpunkt Neues Testament“ und Vorstandsmitglied des Salomon Steinheim-Instituts für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Hiltrud Westermann-Angerhausen (Honorarprofessorin mit dem Spezialgebiet „Kunst des Mittelalters“ an der Universität Düsseldorf, von 1990 bis 2010 Direktorin des Schnütgen-Museums in Köln)
Hüseyin Inam (Islamwissenschaftler, Mitarbeiter des Ruhr Museums für die Ausstellung „Der geteilte Himmel“, Dialogbeauftragter des muslimischen Theologinnen- und Theologenbundes in Europa und Kuratoriumsmitglied des Zentralinstitutes Islam-Archiv Deutschland)
Pfarrer Joachim Lauterjung (seit mehr als 25 Jahren Pfarrer in Essen-Bredeney mit dem Arbeitsschwerpunkt "Kunst und Glaube“)

 

Moderation: 
Dr. Christiane Hoffmans (Kunsthistorikern, Kulturredakteurin "Welt am Sonntag")
Prof. Dr. Oliver Scheytt (Vorsitzender des Forum Kreuzeskirche Essen) 

 

Veranstaltungsort: Kreuzeskirche


Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

SA  04.03.2017 — 15:00 Uhr   Kreuzeskirche

Konzert: O sacrum convivum

 

Im Rahmen von BRENN.Punkt Abendmahl - The Burning Supper
Mit Unterstützung von Kunststiftung NRW und DB Schenker

 

Essener Kantorei, Andy von Oppenkowski

 

Unter dem Eindruck des Kunstwerks „The Burning Supper“ wird das Konzert durch Chormusik a cappella und Orgelmusik gestaltet. Werke der englischen Renaissance und der frühen Moderne betrachten und interpretieren das Passions- und Abendmahlsgeschehen. Im Zentrum stehen zwei Werke von Olivier Messiaen (O sacrum convivium, Le banquet célèste), die das Abendmahl und die Person Jesus Christus thematisieren. Das Programm wird gerahmt durch das Kyrie und Agnus Dei mit Vertonungen von William Byrd und aus Frank Martins beeindruckender doppelchöriger Messe. Weitere Werke von Thomas Tallis, Antonio Lotti (Crucifixus) und Francis Poulenc greifen besonders das Passionsgeschehen auf. Zwei geistliche Impulse setzen die Musik und das Kunstwerk von Julia Bornefeld unter dem ökumenischen Aspekt des Abendmahls in Bezug zueinander.


Veranstaltungsort: Kreuzeskirche

 

Eintritt: AK 15 / 10 EUR

SA 25.03.2017  18.00 Uhr  Kreuzeskirche

Abschluss der Veranstaltungsreihe BRENN.Punkt Abendmahl - The Burning Supper und Finissage der Ausstellung mit einer großen Abendmahlsfeier

 

Mit Unterstützung von Kunststiftung NRW und DB Schenker

 

Pfarrer Steffen Hunder, Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt

 

"Das ist mein Leib, der für euch gebrochen wird. Das ist mein Blut, das für euch vergossen wird". Mit diesen Worten lädt Jesus seine Jünger am Abend vor seiner Kreuzigung zum letzten Abendmahl ein.
Am Gründonnerstag 2017 feiern wir, an einer langen Tafel im Querhaus-schiff der Kreuzeskirche sitzend, mit Blick auf das Werk „The Burning Supper“ von Julia Bornefeld miteinander Gottesdienst und teilen Brot und Wein. Die Feier ist für jeden offen. Die Teilnahme am Abendmahl ist freiwillig. Anschließend findet in alter Tradition ein geselliges Beisammensein mit Gesprächen am Tisch und einem Imbiss statt.


Veranstaltungsort: Kreuzeskirche

 

DO 13.04.2017  18.00 Uhr  Kreuzeskirche